Schlagwort-Archive: Bild

Ein Trailer für die Vorlesung

Standard

Wir lassen an der Stelle weg, dass es mir Leid tut, hier ewig nichts geschrieben zu haben und kommen gleich zur Sache.

Ein Trailer für die Vorlesung. Wäre das nicht der Hit? Wenn man sich jedes mal, bevor man in die Vorlesung geht, angucken könnte, was da auf einen zukommt und ob es sich wirklich lohnt, dahin zugehen. Ich war heute – seit bestimmt 4 -5 Wochen, auch mal wieder bei der Mittwochnachmittagvorlesung. Und ich muss euch leider ehrlich sagen- als ich in der Vorlesung saß, wurde mir wieder bewusst, warum ich so lange nicht dagewesen bin. Es war mal wieder sterbenslangweilig, der Professor hat 90 Minuten quasi durchgeredet und dabei alle 2 Minuten die Folien weitergeklickt. Natürlich alles potenziell klausurrelevant. Vielleicht. Wer weiß.

-Kleiner Einschub : Mein Laptop kennt das Wort „Klausurrelevant“ nicht und möchte es die ganze Zeit in “ Klausurgarten“ umwandeln. Was soll das denn sein?

Wie auch immer, ich hätte schon stutzig werden müssen, als ich gesehen habe, „wie zahlreich“ diese Veranstaltung besucht war. Mir tun die Professoren teilweise auch echt Leid, wenn sie da vorne stehen und in ihrem Thema aufgehen. Aber ich kann mich schlichtweg nicht für jedes Thema begeistern. “ Studieren ist toll, da lern ich nur Sachen, die mich wirklich interessieren“. Öhm ja, dass war ziemlich naiv. Denn obwohl ich Mathe schon ab der Grundschule eigentlich verteufelt habe, plagt es mich IMMERNOCH in Form von Statistik 1 und 2. Immerhin habe ich heute Statistik 1 geschrieben und hoffentlich auch bestanden, damit ich das nicht nochmal durchkauen muss. Ich wünsche allen, die das hier lesen und auch grade in der Klausurenphase stecken, ganz viel Durchhaltevermögen und Glück. Und nicht vergessen- am Ende schon selbst belohnen 😀

Screenshot_20170405-145006

Ja, ich habe es mir gekauft und nein, es hat mir leider nicht geholfen 😀

 

 

So ist das Leben

Standard

Schon komisch,wie sich Tag für Tag nichts verändert und dann guckt man zurück und plötzlich ist nichts mehr so,wie es einmal war. Menschen ziehen weg,alte Probleme sind vergessen oder im besten Fall auch gelöst, neue Probleme stapeln sich, das Denken über verschiedene Sachen wurde verändert.

Einige Menschen sagen,Veränderungen sind gut. Vielleicht sind es ja manche auch. Andere hingegen sind es nicht. Zumindest nicht auf dem ersten Blick. Aber was soll man schon machen? Irgendwie das Beste aus jeder Situation und ein paar Menschen,die immer für einen da sind und die Abenteuerrutschbahn „Leben“ kann weitergehen.

Kfz.Auto.Brumm Brumm

Standard

Ich fahren einen VW Polo,Baujahr 1995. Damit ihr ihn euch besser vorstellen könnt: Es ist grün,hat drei Türen,wovon eine rostet und ein kleines Schiebedach. Die Pfandflaschen,die sich im hinteren Fußraum verteilen,haben den eigentlichen Wert des Autos mittlerweile schon überstiegen und die Packung Twix schmilzt,dank der nicht vorhandenen Klimaanlage, in der Plastikpackung fröhlich vor sich hin. 

Die ohnehin schon angeditschte Stelle vorne rechts am Auto (durch Vorbesitzer entstanden), wurde durch einen tiefergelegten,dunkelgrauen Seat Ibiza noch mehr in Mitleidenschaft gezogen. Doch ist es echt so bedauerlich,dass gestern an der Tankstelle, der Tankwart mir ein Bonbon aus Mitleid schenken musste?Vielleicht sollte ich einfach in eine Umlackierung investieren:

Abiball 2016

Standard

image

Das war nicht unser Abiball,  sondern der Abiball des Jahrgangs unter uns. Ein Jahr ist unser eigener nun her. Man hat irgendwie das Gefühl, dass sich nichts verändert hat, alles ist gleich, nichts ist passiert. Man umarmt sich, stellt immer die gleiche Frage“Was machst du jetzt?“und geht weiter.Doch blickt man zurück, ist trotzdem nichts mehr so, wie es einmal war.
Umzug, Trennungen, FSJ, Praktika, Uni, Ausbildung…irgendwie stolpern wir alle durch unser Leben. Wie auch immer★

Wer kennt es?

Standard

image

Ich glaube, jeder kennt es. Es ist Sommer,  man will schlafen, doch dann geht das Deckenproblem los. Zu warm, zu kalt, eigentlich perfekt, aberrrrr es könnte ja irgendetwas das freiliegende Bein packen…
Am Ende liegt man dann doch komplett eingerollt unter der Decke, obwohl man weiß, dass das einzige, was unterm Bett liegt, Staub ist.

Leuchte-Schlafanzug

Standard

image

Das ist zu witzig. Habe diesen Beitrag im Internet gefunden und gedacht“So einen will ich auch“ 😀 Einen Schlafanzug, der im dunkeln leuchtet*-* Kommt gleich in meine Kategorie“Unnütze Sachen, die man braucht“

Harry Potter – Der Junge, der überlebte

Standard

Als ich vier oder fünf Jahre alt war, las mir meine Schwester „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vor. In meinem letzten Sommer im Kindergarten spielte ich regelmäßig mit meinem Kindergartenkumpel die Hogwartsgeister nach. Er als „Peeves der Poltergeist“ und ich als der „Fastkopflose Nick“ machten unser „Hogwarts“ unsicher. Je älter ich wurde, desto mehr konnte ich lesen und somit endlich auch selbst die Harry Potter Bücher verschlingen.
Und die Filme. Nicht zu vergessen das Harry Potter PC Spiel.
Nach wie vor, gehören sie mit zu meinen Lieblingsbüchern.
„After all this time? – Always“

image

image