Schlagwort-Archive: Antworten

Von vorne

Standard

„Immoscout38“ öffnen. Gucken,ob eine neue Wohnungsanzeige veröffentlicht wurde. „Immoscout38 schließen“. „Wg gesucht“ öffnen.Gucken,ob eine neue Wohnungsanzeige veröffentlicht wurde. „Wg gesucht“ schließen. Das gleiche noch einmal mit Ebay Kleinanzeigen und Immonet. Öffnen. Schließen. Warten. Neuladen. Öffnen. Schließen. Warten.

„Zu wann wäre die Wohnung frei?“ „Gibt es einen Keller?“ „Wie viel kostet sie warm?“ „Ist eine Einbauküche vorhanden?“

„Haben Sie jemanden,der für Sie bürgt?“ “ Es gibt sehr viele Anfragen auf diese Wohnung“. „Haben Sie eine Schufa-Auskunft?“ „Wir melden uns,wenn wir uns entschieden haben.

-Absage.

„Immoscout38“ öffnen. Gucken,ob eine neue Wohnungsanzeige veröffentlicht wurde. „Immoscout38 schließen“. „Wg gesucht“ öffnen.Gucken,ob eine neue Wohnungsanzeige veröffentlicht wurde. „Wg gesucht“ schließen. Das gleiche noch einmal mit Ebay Kleinanzeigen und Immonet. Öffnen. Schließen. Warten. Neuladen. Öffnen. Schließen. Warten.

„Zu wann wäre die Wohnung frei?“ „Gibt es einen Keller?“ „Wie viel kostet sie warm?“ „Ist eine Einbauküche vorhanden?“

„Haben Sie jemanden,der für Sie bürgt?“ “ Es gibt sehr viele Anfragen auf diese Wohnung“. „Haben Sie eine Schufa-Auskunft?“ „Wir melden uns,wenn wir uns entschieden haben.

Das habe ich mir doch anders vorgestellt. Leichter. Irgendwie.

Von vorne…

Advertisements

Ist das Konversation?

Standard

image

Hachja,  es gibt Whatsappverläufe, die ich einfach nur liebe. Besonders gefallen tun mir die, die einfach enden, weil eine Person nicht mehr antwortet.
Oder die, die immer nach dem gleichem Schemata ablaufen.

A: Hey:)
B: Hi:)
A: Wie gehts?
B: Gut und dir?
A: Auch. Und sonst so?
B: Nichts besonderes. Gibts bei dir was spannendes?
A: Nope

Immer wieder das gleiche. Yeeeeeaaaah 😀

„Ist der Horizont weit weg?“

Standard

Ich saß gestern 30 Minuten im Auto neben einem 4-Jährigen Kind und war überrascht, wie viele Fragen Kinder innerhalb der kurzen Zeit stellen können. „Warum gehen die Regentropfen auf der Scheibe zur Seite? Warum läuft mein Lieblingslied nicht im Radio? Kannst du dich auch so verrenken wie Hundi *Das Kuscheltier, was zu einem Knoten verformt wurde- hä natürlich kann ich das?*? …

Aber mal ganz ehrlich- durchschnittlich stellt ein 4-Jähriges Kind am Tag rund 400 Fragen. Mir kam der Gedanke, dass ich heute definitiv nicht mehr so viele Fragen stelle. Eigentlich sind es sogar immer die selben. “ Wie gehts? Wie spät ist es? Was machst du grade? Kannst du mir mal _________ geben?“ – um dem entgegen zu wirken, habe ich es heute mal mit „Fragenstellen“ versucht. Und was war die Standartantwort? -„Google es doch“ . Ahhhhhh ja. Deshalb stellt man weniger Fragen. Na gut, Problem gelöst. Aber das ist ja auch ein Vorteil an Google. Man kann sämtliche Sachen suchen, auch wenn sie noch so dumm sind und wenn man mal was nicht weiß, dann googlet es schnell und tut so, als hätte man es auch ohne Internet gewusst. Was ist eure Meinung dazu? DSC06495