Vom Lernen „Nein“ zu sagen

Standard

„Mach doch mal dein Fenster zu“ -„Nein“ „Wieso denn nicht?“

„Hast du heute Zeit?“ -„Nein, tut mir leid, aber heute nicht“ „Warum nicht?“

x

Durchschnittlich trifft man am Tag rund 20.000 Entscheidungen. Der Wecker klingelt und einem geht durch den Kopf “ Liegen bleiben oder aufstehen?“ Man guckt aus dem Fenster, sieht den Regen und denkt sich „Rad oder Bus?“ Vor sich selbst, muss man solche Entscheidungen nicht rechtfertigen. Vor anderen schon. Warum? Warum nicht? Wieso? Weshalb? Sag doch mal warum…

-Man muss lernen „Nein“ zusagen ohne sich dafür zu rechtfertigen. Es ist einfach so. Warum sich selbst verteidigen müssen.

Nein.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s